Was tun im Trauerfall?2018-09-13T12:16:48+00:00

Was tun im Trauerfall?

Das Bestattungsinstitut Mombour informiert Sie!

Ganz wichtig: Nur ein Arzt kann den Tod feststellen!

Der Tod kann in den unterschiedlichsten Situationen auftreten. Wird man mit diesem konfrontiert ist man zunächst völlig überfordert.
Wir helfen Ihnen und geben Ihnen einen Leitfaden für den Fall der Fälle. Wir haben vier Fälle für sie konstruiert, um Ihnen Orientierung zu bieten.

Ein Angehöriger verstirbt zuhause:

Wenn jemand zuhause verstirbt, müssen Sie sofort den Hausarzt rufen. Erreichen Sie diesen nicht, wenden Sie sich an den ärztlichen Notdienst. Diesen erreichen Sie unter der Nummer 0180 / 50 44 100. In kürzester Zeit sollte dann ein Arzt eintreffen, welcher die Todesursache feststellt und den Totenschein ausstellt. Bitte kontaktieren Sie nun uns, wir können dann, wenn Sie möchten, den Leichnam abholen und zu einem Friedhof überführen. Wenn der Arzt feststellt, dass die Person nicht an einem natürlichen Tod gestorben ist, verständigt er automatisch die Polizei. In diesem Fall wird der Leichnam sichergestellt und von einem Vertragsbestatter der Polizei abgeholt. Die Polizei führt dann Untersuchungen durch, um die Todesursache herauszufinden.

Eine Person wird tot aufgefunden:

Sollten Sie eine Person tot auffinden, rufen Sie sofort den Notarzt unter der Notrufnummer 112. Der Notarzt untersucht die Person und stellt den Totenschein aus. Er entscheidet darüber, ob sich die Todesursache feststellen lässt und ob ein natürlicher Tod eingetreten ist. Es kann sein, dass der Notarzt die Polizei einschaltet. Dieses Vorgehen ist normal und dient zur Feststellung der Todesursache. Informieren Sie uns, wir setzen uns dann mit den Behörden in Verbindung.

Wir unterstützen Sie im Trauerfall

Ein Angehöriger verstirbt im Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung:

Verstirbt ein Angehöriger im Krankenhaus, setzt sich die Verwaltung mit dem Arzt und den nächsten Angehörigen in Verbindung. Sie werden schnellstmöglich informiert. Viele Einrichtungen haben Aufbahrungsräume. In diesen Räumen kann der Leichnam vorerst bleiben. Bitte informieren Sie uns, damit wir uns mit der Einrichtung in Verbindung setzen können. Befindet sich ihr Angehöriger in einer Pflegeeinrichtung und hat eine Vorsorge hinterlegt, werden wir automatisch informiert. Sie können ungeachtet dessen gerne anrufen und sich über die nächsten Schritte informieren.

Ein Angehöriger verstirbt unterwegs:

Stirbt jemand unterwegs, in einer anderen Stadt oder einem anderen Land, kümmern sich die zuständigen Behörden um das weitere Vorgehen. Sie veranlassen alles Notwendige und benachrichtigen die nächsten Angehörigen. Kontaktieren Sie uns, persönlich oder telefonisch, dann wenden wir uns an die Behörden und regeln gerne alles Weitere für Sie.

Schreiben Sie uns gerne an

Die persönliche Betreuung liegt uns besonders am Herzen. Somit stehen wir Ihnen gerne bei allen Fragen zu Ihrem Trauerfall zur Seite. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei uns in Mülheim oder informieren Sie sich telefonisch oder per E-Mail.

Zum Kontakt
Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet diese Webseite Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok